Wandern auf Mallorca

Ermita de la Victoria

Plaja des Coll Baix
Platja des Coll Baix

Die schönste Zeit für eine Wanderung auf Mallorca ist der Frühling. Von Februar bis Mai hat man angenehme Temperaturen, wenig Niederschläge und geringes Tourismusaufkommen.

Ziege auf Mallorca

Unsere Wanderung startete in der Nähe von Alcúdia, am Kloster Ermita de la Victoria. Von dort aus gibt es verschiedene Touren. Wir haben uns für eine ca. 12 km lange Wanderung in Richtung der Bucht Coll Baix entschieden.

Der Weg führt zunächst durch einen Wald, anschließend durch ein Tal und ein trockengelegenes Flussbett. Man sollte sich im voraus darüber informieren, zu welchen Jahreszeiten diese Wege begehbar sind.

Unten am Meer angekommen hat man einen tollen Blick auf die Bucht Call Baix, die man später nochmal von oben sieht (Titelbild).

Coll Baix Bucht
Blick auf die Bucht Coll Baix

Im einen Moment läuft man auf schmalen Trampelfaden zwischen Wiesen und Bächen und im nächsten versperren einem Felsbrocken den Weg. Die Wanderung ist sehr abwechslungsreich und man begegnet kaum Menschen. Nur ein paar Ziegen verirren sich auf den Berg.

Die Komoot Tour findest du hier.

in den Bergen über Valdemossa

Refugi de Arxicuc
Refugi de Arxiduc

Da Teile des Gebietes „Muntanya del Voltor“ heute im Privatbesitz sind startet die Tour mit einer Anmeldung am Einlass des Grundstücks.
Auf der in Trassen angelegten Olivenplantage geht es weiter. Hier wachsen 100-1000 jährige Olivenbäume verschiedenster Sorten.

Um das kulturelle Erbe dieses Gebietes zu erhalten wird der Zutritt täglich nur einer begrenzte Anzahl an Wanderern gestattet. Um eine Genehmigung zu beantragen muss man im Voraus eine Bewilligung unter valldemossa@procustodia.org erfragen. Da das Gebiet im März wenig besucht ist hatten wir Glück und konnten uns vor Ort in eine Besucherliste eintragen.

Das erste Highlight der Wanderung ist der Blick auf Port de Valdemossa. Um die Aussicht genießen zu können muss man den Weg verlassen und über ein paar Steine Richtung Meer klettern.

Was früher der Reitweg des Erzherzogs Ludwig Salvator war gehört heute zum Fernwanderweg GR221.

ca. 2 km weiter erreicht man eine Mauer, die „Mirador de ses Puntes“.

Mirador es Puntes
Mirador de ses Puntes

Am höchsten Punkt der Runde steht ein kleines Haus, das Refugi de Arxiduc. (Titelbild)

Etwas versteckt im Wald findet man später kleine meist eingestürzte Höhlen. Einige sind allerdings noch gut erhalten und spärlich eingerichtet.

Die Komoot Tour findest du hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s